Löschschlauch:

Ein Spieler ist der Fänger, der Feuerwehrschlauch.

Er muß die anderen Kinder abschlagen.

Ein abgeschlagenes Kind wird Teil des Feuerwehrschlauches.

Er fasst den Fänger an die Hand und hilft ihm beim fangen der anderen Kinder.

Nach und nach entsteht aus den abgeschlagenen Kindern ein langer Feuerwehrschlauch.

Ende ist das Spiel wenn alle Kinder einen langen Schlauch bilden.

Retter gesucht:

Jedes Kind tanzt und hüpft allein für sich.

Wenn die Musik aufhört, muss sich jeder schnell einen Partner suchen und ihn bei der Hand fassen und sich zusammen hinsetzen.

Sobald die Musik weiterspielt, tanzen die Kinder getrennt weiter.

Beim nächsten Halt darf man nicht wieder den gleichen Retter suchen.

Je schneller der Wechsel ist desto mehr Spaß macht es.

Feuer, Wasser, Sturm:

Dieses Spiel lässt sich gut mit vielen Kindern spielen und am besten in einem großen Raum oder draußen. Während die Musik läuft, laufen alle Mitspieler durch die Gegend, die Art kann man den Mitspielern auch vorgeben z.B. Rückwärtslaufen, Hüpfen, Seitwärts laufen etc.

Sobald die Musik verstummt, wird ein Begriff gerufen und zu jedem Begriff gibt es eine andere Aufgabe, die alle Mitspieler nach Rufen des Begriffes ausführen müssen. Die Begriffe lauten z.B.


Feuer - auf den Bauch legen
Wasser - möglichst hochklettern auf ein Stuhl, Baum, Stein o. ä.
Sturm - in die Ecken laufen
Wirbelsturm - zwei stehen sich gegenüber, fassen sich an und drehen sich im Kreis
Blitz - alle bleiben still stehen

Nach belieben können natürlich auch noch weitere Begriffe erfunden werden.

Der Mitspieler, der seine Aufgabe als letzter Erfüllt und dabei erwischt wird, muss für die nächste Runde ausscheiden und darf den nächsten Begriff ansagen.

Simon sagt:

Ein Mitspieler wird bestimmt, der das Spiel beginnen darf.

Dieser hat die Aufgabe, euch zu sagen, was ihr tun müsst.

Denn immer wenn er einen Satz mit: „Simon sagt" anfängt, müsst ihr genau das tun, was er euch sagt.

Ruft er also „Simon sagt springt in die Luft", dann müssen alle in die Luft springen.

Sagt er „Simon sagt dreht euch im Kreis", müssen sich alle im Kreis drehen.

 

Ruft er jedoch ein Kommando, ohne „Simon sagt",

also z. B. nur „Arme kreisen",

müssen alle ganz still stehen bleiben und dürfen sich nicht bewegen.

Bemerkt der Mitspieler wenn jemand sich bewegt oder wackelt, so scheidet dieser Spieler aus.

Der letzte, der übrig bleibt, hat gewonnen und darf der nächste Simon sein.

Löschwasser - Transport:

Du benötigst 4 große Schüsseln, je 1 Trinkbecher pro Mitspieler.

Am Start wird eine Schüssel mit Wasser aufgestellt, am Ziel steht eine leere Schüssel.

Es werden zwei Mannschaften gebildet.

Jede Mannschaft soll mit Hilfe der Becher Wasser von der Quelle (Start) zum Feuer (Ziel) transportieren.

Die Manschaft, die zuerst das Wasser zum Feuer bringt, hat gewonnen.

Natürlich ist der Weg zum Feuer mit Hindernissen bestückt.

So muss z.B. unter einen Tisch gekrochen werden, über ein Brett balanciert werden.....

Lösch das Feuer:

Man nehme eine Holzplatte oder ähnliches, ein Loch rein sägen und ein z.B. brennendes Haus drauf malen.

Das Brett aufstellen und dahinter unter dem Loch einen Eimer aufstellen.

Nun braucht man nur noch einen Gartenschlauch.

 

Nacheinander versucht jedes Kind mit dem Gartenschlauch das Wasser durch das Loch zu spritzen und den Eimer möglichst schnell zu füllen.

Man kann hier die Zeit stoppen.

Eine andere Variante:

Mit dem Gartenschlauch auf Dosen ziehlen.